02

SCHOPFLOCHER TORFMOOR

SOUND AND MUSIC

Schopflocher Torfmoor SoundJürgen Fälchle
00:00 / 09:47
Valse de la tourbière Jürgen Fälchle
00:00 / 03:02

VALSE DE LA TOURBIÈRE

Valse de la tourbière - Walzer des Torfmoores oder einfach "Moorwalzer". Die Melodie dieses lyrischen Stückes habe ich mit einer Melodica eingespielt. Das Tempo ist frei so das es sich wie in Wellen hin und her bewegt.

Das Schopflocher Torfmoor ist das einzige größere Hochmoor der Schwäbischen Alb und befindet sich nördlich von Schopfloch, einem Ortsteil der Gemeinde Lenningen auf der Albhochfläche. Entstanden ist es durch die Verwitterung von Basalttuff aus einem Vulkanschlot des Schwäbischen Vulkans, die zur Bildung einer wasserundurchlässigen Tonschicht führte – eine Seltenheit in dieser Umgebung. Der Maarsee, der sich über dieser Tonschicht bildete, ist im Laufe der Zeit verlandet.
 

Der Abbau des Torfes begann gegen Ende des 18. Jahrhunderts. 1942 wurde das Moor zu einem Naturschutzgebiet erklärt, nachdem der Schwäbische Albverein bereits 1931 die Überreste des durch Torfabbau und Entwässerungsmaßnahmen nahezu ruinierten Moores aufgekauft hatte. Obwohl dieses Naturschutzgebiet später noch erweitert wurde, entwickelt sich die moortypische Fauna und Flora weiterhin zurück, da nach wie vor viel Wasser abfließt und der verbliebene Torf stark mineralisiert ist. Ein Rundweg ab dem Otto-Hoffmeister-Haus, der teilweise über einen Schwellenweg führt, und ein Informationszentrum sollen dazu dienen, Besuchern die letzten Überreste dieses Hochmoors vorzustellen.

Quelle Text: https://de.wikipedia.org/wiki/Schopflocher_Torfmoor